Journalist, Autor, Moderator und Aktionskünstler

 

Kleiner Blick zurück

Geboren 1964. Aufgewachsen auf der Nordseeinsel Pellworm absolvierte ich zuerst eine Landwirtschaftslehre, machte dann Abitur und ging 1985nach Hamburg. Auf St. Pauli absolvierte ich meinen Zivildienst in der Altenhilfe. Meine journalistische Laufbahn begann 1987 mit einem Praktikum bei der taz hamburg; Praktika bei der Hamburger Rundschau und der Hamburger Morgenpost folgten. Mein Studium der Geschichte, Volkswirtschaft und Geografie beendete ich 1993 mit dem Magister Artium (M.A.) Unmittelbar nach dem Studium begann ich als freier Journalist zu arbeiten. Anfänglich überwiegend für Tageszeitungen und Magazine.

Im Jahr 1995 trat ich der Partnergesellschaft agenda. fotografen und journalisten bei. Zusammen mit Fotografinnen und Fotografen erarbeitete fortan Reportagen im In- und Ausland. Thematisch drehte es sich dabei hauptsächlich um Landwirtschaft, nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare Energien, Entwicklungspolitik und auch immer wieder um ein kulturelles Thema.

Parallel dazu entstanden mehrere Foto-Text-Ausstellungen bzw. Happenings: „Indische Geschichten zwischen Tee und T-Shirt“, „Felder dieser Welt“, „Bollywood für eine Nacht“, etwas später „Watt“, das Verkehrsinselprojekt “Vielfalt” und „Uruguay natural“. 2008 verließ ich agenda und ging neue Wege. Neben der Arbeit als freier Journalist für Online-Newsletter, Zeitungen und Magazinen sowie als Autor mehrerer Bücher und Broschüren startete ich meine Moderations-Tätigkeiten. Außerdem hielt ich Vorträge, engagierte mich in Kultur- und Sportprojekten und beriet mehrere Unternehmen in ihrem medialen Auftritt. Seit 2013 bin ich Mitglied bei Freischreiber.